02371 12232 Obere Mühle 46-50, 58644 Iserlohn

04.02.2005 - IKZ

Abwechslungsreicher Tanz zu Gunsten der Flutopfer

Foto: Hofbauer

Foto: Hofbauer

Vom klassischen Tanz bis zum Modern Dance reichte die bunte Mischung des Programmes zu Gunsten der Flutopfer am Sonntag im Löbbecke-Saal.

Bei Aktion des Ballettstudio Bauer kamen 1003 Euro zusammen

Iserlohn. (kat) "Wir machen das für die Flutopfer".
Josefine (acht Jahre) und Stefanie (sieben Jahre) erklärten eifrig, warum sie denn gemeinsam mit über 60 anderen Tänzerinnen und einem Tänzer am Sonntagmorgen im Löbbecke-Saal des Parktheaters tanzten.

"Ballettstudio Bauer tanzt für die Flutopfer" war die Benefiz-Matinee betitelt, die von über 160 Zuschauern und vielen Kindern (für die der Eintritt frei war) besucht wurde. Schon eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn waren die Plätze in den ersten Reihen besetzt. Nur 10 Tage hatten die Elevinnen unter der Leitung von Paul Hoffmann Zeit gehabt, sich vorzubereiten, deshalb war das Programm auch eine Mischung aus bekannten Programmen und üblichen Elementen der Probestunden. Die bunte, abwechslungsreiche Vielfalt begeisterte, die Darbietungen reichten vom klassischen Tanz über Folklore bis zum Modern Dance - es war für jeden Geschmack etwas dabei, beispielsweise Ausschnitte aus "Gisele", "Schöne blaue Donau" und "Brüderchen und Schwesterchen" einen fetzigen Boogie Woogie oder Tanz nach "Dein siebter Sinn" von Herbert Grönemeyer.

Über eine Stunde lang wurde man in die Welt des Tanzes und der Musik entführt, konnte die tollen Künste selbst der kleinsten Tänzerinnen und die zum größten Teil selbst genähten Kostüme bewundern. Und am Ende kam auch noch viel für den guten Zweck heraus: Die Einnahmen in Höhe von 1003 Euro fließen komplett dem Iserlohner Projekt "Trinkwasser-Aufbereitungsanlage" zu.

© 2001-2020 - Ballettstudio Bauer